Stadtführungen durch das Dörfle von stattreisen Karlsruhe e.V.


Freitag & Samstag

Treffpunkt am Fasanenplatz

www.stattreisen-karlsruhe.de

Führungstermine (Treffpunkt: Fasanenplatz):

Freitag, 17:30 Uhr
Dörfleimpressionen I – Rund um den Fasanenplatz
Freitag, 19:00 Uhr
Dörfleimpressionen 2 – Vom Fasanen- zum Lidellplatz

Samstag, 15:00 Uhr
Das Künstlerhaus – Besuch der Werkstätten
Samstag, 16:00 Uhr
Dörfleimpressionen I – Rund um den Fasanenplatz
Samstag, 17:00 Uhr
Das Künstlerhaus – Besuch der Werkstätten
Samstag, 18:00 Uhr
Dörfleimpressionen 2 – Vom Fasanen- zum Lidellplatz
Samstag, 19:00 Uhr
Der Alte Friedhof

Die Führungen im Einzelnen

Dörfleimpressionen 1 – Rund um den Fasanenplatz

Die Anfänge „Pfannenstielhausens“, die wechselnde bunte Mischung der Anwohner von Arbeitern, Handwerkern, Soldaten und Prostituierten bis hin zu Künstlern und Studenten sowie der Abriss und die Sanierung des Viertels werden thematisiert. (Dauer: ca. 1 Stunde)

Dörfleimpressionen 2 – Vom Fasanen- zum Lidellplatz

Bei dieser Führung liegt der Schwerpunkt auf dem „Kahlschlag“ der 1960er Jahre bis hin zu den Wettbewerben und Sanierungen der 1970er bis 1980er Jahre. (Dauer: ca. 1 Stunde)

Das Künstlerhaus – Werkstattbesuch

Der Bezirksverband Bildender Künstlerinnen und Künstler Karlsruhe ist mit seinen 240 Mitgliedern ein wichtiger Bestandteil der städtischen Kultur. Das Haus steht auch Nicht-Mitgliedern offen, die das vielfältige Angebot zur künstlerischen Betätigung nutzen können. Werfen Sie mit uns einen Blick in die Werkstätten. (Dauer: ca. 1 Stunde)

Der Alte Friedhof

Die Kapelle mit den Scheffels, die Gruftenhalle mit Nebenius und „Hebels Vrenli“, das Theaterbrand- und Preußendenkmal etc. werden Sie entdecken und Geschichten vom Leichenhaus oder dem Diebesgut im Weinbrennergrab hören. (Dauer: ca. 1 Stunde)

Über stattreisen Karlsruhe e.V.

Unser Name führt manchmal zur Verwirrung: Stattreisen mit zwei „t“ – ist das ein Rechtschreib- oder Tippfehler? Müsste man den Namen nicht mit „dt“ wie die Stadt schreiben? Nein! Denn „Statt reisen die eigene Stadt entdecken“, lautet unser Motto. Oft kennt man sich am Urlaubsziel besser aus als zu Hause – nur dort nimmt man sich wirklich Zeit für sightseeing. Mit stattreisen lernen Sie Ihre eigene Stadt neu kennen, erfahren über scheinbar bekannte Häuser oder Objekte Hintergründiges, entdecken verborgene Ecken und Winkel, können künftig die Spuren der Geschichte am Wegesrand besser deuten und werden zudem kulinarisch verführt. Unser Anspruch ist, auch Ur-Karlsruhern Neues zu bieten! Andererseits zeigen wir natürlich auch gerne Besuchern unsere wunderbare Stadt.

Photo: Stadtarchiv Karlsruhe

Photo: Stadtarchiv Karlsruhe