Theaterworkshop des VOLKSTHEATERS Karlsruhe


Samstag

14:00-17:00 Uhr

www.volkstheater.de

Das VOLKSTHEATER freut sich, im Rahmen des ECKKULTURdörfle einen Workshop für Erwachsene zum Thema Interkulturelle Beziehungen anbieten zu können.
Was Liebe aus sozialer Sicht bedeutet, wie unsere Vorstellungen davon durch unsere Kultur geprägt sind, und welche Konflikte dadurch in interkulturellen Beziehungen entstehen können, dem versuchen wir gemeinsam mit Euch sprachlich, textlich sowie szenisch auf den Grund zu gehen, um einen vielseitigen Austausch anzuregen und verschiedenste Perspektiven künstlerisch zu vereinen.
Um vorherige Anmeldung wird gebeten. Anmeldungen bis zum 27.06. an volkstheater@staatstheater.karlsruhe.de
Der Workshop findet in den Räumen der AWO Tagespflege des Seniorenhauses Karl-Siebert-Haus statt. Der Eingang befindet sich direkt am Fasanenplatz.

Das VOLKSTHEATER bringt die Menschen der Stadt und ihre Geschichten auf die Bühne, um unmittelbare Einblicke in parallel existierende Wirklichkeiten zu schaffen und wichtige Themen gemeinsam künstlerisch zu verhandeln. So zum Beispiel innerhalb des mobilen Forschungsprojekts Inschrift Heimat, welches sich an fünf Orten der Stadt mit Fragen nach Heimat, Zugehörigkeit und Identität auseinandersetzt und die kollektiv gesammelten Ergebnisse in Form einer Inszenierung im GROSSEN HAUS präsentiert. Zusätzlich bietet die Sparte mit seinen Theaterlaboren und Workshops den Karlsruherinnen und Karlsruhern die Möglichkeit, das Theater zu entdecken und auf sein Potential zu überprüfen.
Liebe- ein geläufiger und dennoch schwer zu fassender Begriff. Was ist Liebe aus sozialer Sicht? Wie kommunizieren wir Liebe? Welche Vorstellungen von Liebe haben wir, wie sind diese insbesondere durch unsere Kultur geprägt und welche Konflikte können in interkulturellen Beziehungen entstehen? Diesen Fragen versuchen wir mit Euch sprachlich, textlich sowie szenisch nachzugehen, um einen vielseitigen Austausch anzuregen und verschiedenste Perspektiven künstlerisch zu vereinen.