Stadtführungen durch das Dörfle von stattreisen Karlsruhe e.V.


Freitag & Samstag

Treffpunkt am Fasanenplatz

www.stattreisen-karlsruhe.de

Führungstermine (Treffpunkt: Fasanenplatz)

Freitag, 18:00 Uhr
Handwerker, Huren, Künstler und Studenten
Freitag, 19:30 Uhr
Handwerker, Huren, Künstler und Studenten

Samstag, 16:00 Uhr
Handwerker, Huren, Künstler und Studenten
Samstag, 18:00 Uhr
Handwerker, Huren, Künstler und Studenten
Samstag, 19:30 Uhr
Die Toten des Dörfle

Die Führungen im Einzelnen

Handwerker, Huren, Künstler und Studenten

Das Dörfle – ein Stadtteil im Wandel
Fast 100 Jahre sollte es dauern, bis „Klein Karlsruhe“, „Pfannestielhausen“, das „Geflügelviertel“ oder wie die ehemalige Arbeitersiedlung sonst noch genannt wurde, endlich zur Bürgerstadt gehörte. Tauchen Sie ein in die bewegte Geschichte der Karlsruher „Altstadt“, des einst berühmt-berüchtigten Arme-Leute-Viertels. Flair und Lebensart, aber auch gewaltige städtebauliche Eingriffe in die gewachsene Struktur dieses Viertels durch die Dörfle-Sanierung kennzeichnen den ersten eingemeindeten Stadtteil von Karlsruhe.  (Dauer: ca. 1 Stunde)

Die Toten des Dörfle

Gelebt wurde im Dörfle, gestorben wurde im Dörfle und beerdigt in unmittelbarer Nähe des Dörfles, nämlich auf dem heutigen Alten Friedhof. Außer den Dörflebewohnern wurden hier auch die städtischen Minderheiten bestattet: Katholiken und Reformierte. Erst nach 20 Jahren mutierte der Friedhof zum städtischen Hauptfriedhof. Ein Rundgang zwischen Leichenhaus, Gruftenhalle und Diebesgut im Ex-Weinbrennergrab. (Dauer: ca. 1 Stunde)

 

Über stattreisen Karlsruhe e.V.

Unser Name führt manchmal zur Verwirrung: Stattreisen mit zwei „t“ – ist das ein Rechtschreib- oder Tippfehler? Müsste man den Namen nicht mit „dt“ wie die Stadt schreiben? Nein! Denn „Statt reisen die eigene Stadt entdecken“, lautet unser Motto. Oft kennt man sich am Urlaubsziel besser aus als zu Hause – nur dort nimmt man sich wirklich Zeit für sightseeing. Mit stattreisen lernen Sie Ihre eigene Stadt neu kennen, erfahren über scheinbar bekannte Häuser oder Objekte Hintergründiges, entdecken verborgene Ecken und Winkel, können künftig die Spuren der Geschichte am Wegesrand besser deuten und werden zudem kulinarisch verführt. Unser Anspruch ist, auch Ur-Karlsruhern Neues zu bieten! Andererseits zeigen wir natürlich auch gerne Besuchern unsere wunderbare Stadt.

Photo: Stadtarchiv Karlsruhe
Photo: Stadtarchiv Karlsruhe